Dobermans Aggressive:

Kapujacken
Poloshirts
Sweatjacken
Sweats
T-Shirts
Verschiedenes

Größen:
allealle
LL
XXLXXL

Info Dobermans Aggressive:

Dobermans Aggressive: Nordic Division - ist eine nordeuropäische Textilmarke. Hauptsächlich vertreibt DA T-Shirts, Longsleeves, Polos, Sweats, Sweatjacken und Kapuzenjacken, welche mit Wikinger-, Dobermans- oder Fight-Motiven bedruckt sind. Aber auch Jacken, Hosen, Gürtel und Mützen gehören zum Sortiment. Die Hauptmärkte für Dobermans Aggressive Kleidung sind derzeit Osteuropa insbesondere Russland, Skaninavien, Deutschland, Frankreich, aber auch Kanada und die USA. Die Dobermans Textilien zeichnen sich durch eine sehr gute Passform und gute Verarbeitung aus. Inzwischen kann man aus über 100 Motiven auswählen, wo bei die Viking Motive überwiegen. Dobermans Aggressive weist ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis auf. Hunderasse Dobermann Die Eigenschaften des Dobermanns: Der Dobermann ist ein 63 bis 72 cm großer Gebrauchshund, der 34 bis 41 kg schwer und etwa 10 bis 13 Jahre alt wird. Seine Fellfarbe ist schwarz, rotbraun oder rehfarben. Charakteristisch für ihn sind das glänzende Fell und das rotbraune Brand, das sich quer durch sein Fell zieht. Seine Ohren sind mittelgroß und der Körperbau kräftig, ohne massiv zu wirken. Da er nur unter bestimmten Voraussetzungen seine Angriffsstärke ausspielen soll, befinden sich Temperament, Reizschwelle und Schärfe nur im mittleren Bereich. Früher wurden ihm oftmals Schwanz und Ohren kupiert, um sein Aussehen zu „verbessern“. Dies ist heute allerdings in den meisten europäischen Ländern einschließlich Deutschland aus Gründen des Tierschutzes verboten. Die Züchtung des Dobermanns: Der ursprüngliche Züchter des Dobermanns war der Steuereintreiber und Abdeckereiverwalter Friedrich Louis Dobermann, der von 1834 bis 1894 in Apolda lebte. Er strebte bei seiner Züchtung nach einem „mannfesten Hof- und Haushund“ und kreuzte vor allem mutige und kräftige Tiere miteinander. Da der Dobermann zudem folgsam, aufmerksam, lernfähig und intelligent ist, wurde er schnell für den Polizeidienst akquiriert, so dass er sich schon Anfang des 20. Jahrhunderts den Spitznamen des „Gendarmenhundes“ verdiente. Noch heute wird er bevorzugt von der Polizei eingesetzt. Auch die Bundeswehr vertraut auf seine Dienste, während der Zoll ihn als Spürhund verwendet. In der NS-Zeit trübte sich sein guter Ruf, weil er in den Konzentrationslagern als Lagerhund zum Arsenal der Wachmannschaften gehörte. Der Dobermann als Arbeitshund: Der Dobermann ist ein kräftiger, kompakter, loyaler und intelligenter Hund, der vielseitig eingesetzt werden kann. Ob als Rettungshund, als Polizeihund oder als Spürhund, immer macht er eine gute Figur. Da er sich Menschen schnell unterordnet und aufgeschlossen auf diese zugeht, zudem über großen Fleiß und große Ausdauer verfügt und die Bereitschaft auch zu monotonen Arbeitsabläufen mitbringt, ist er außerdem ein beliebter Blindenhund, Therapiehund und Wachhund. Als Wachhund wird der Dobermann auch wegen seines furchteinflössenden Äußeren geschätzt, das er mit seinen markant gefletschten Zähnen und seinem gesträubten Fell gezielt zu verstärken versteht. Da sein Aussehen zudem einen edelmütigen Anstrich aufweist, ist der Dobermann ein Hund, mit dem sich sein Herrchen in der Öffentlichkeit sehen lassen kann. Durch seine Befähigung zum Hindernislauf (Agility) und Gehorsamkeitstraining (Obedience) kann der Besitzer mit dem Hund bei entsprechender Begabung und zielgerichtetem Training bei Hunde-Ausstellungen und Sportwetten (RPG-Sport) eine Menge Geld verdienen. Ist der Dobermann gefährlich? Der Dobermann ist weder ein Kampfhund noch ein typischer Familienhund. Zwar ist sein Wesen sehr aufgeschlossen, folgsam und sogar kinderlieb, dennoch gehören zu seiner Erziehung einige Fertigkeiten, die nicht jeder Besitzer mitbringt. Wenn er in einen Vorfall mit öffentlichem Aufsehen verwickelt wird, liegt das Problem zumeist am anderen Ende der Leine. In diesem Fall hat sein Besitzer ihn falsch behandelt bzw. als Kampfhund missbraucht. In Deutschland wird der Dobermann nur in Brandenburg als Listenhund geführt, in der Schweiz ist er in neun von 13 Kantonen als Rassehund bewilligungspflichtig und im Kanton Wallis verboten. Problematische Krankheiten: Durch die Züchtung in einem kleinen Genpool haben sich auch beim Dobermann einige Anfälligkeiten herausgebildet. Besonders problematisch ist die Anfälligkeit für die schwere Herzerkrankung DCM (Dilatative Kardiomyopathie), von der 58,2 Prozent der Vierbeiner befallen werden. Eine weitere Anfälligkeit gibt es für das Wobber-Syndrom, das Blue Dobermann Syndrom (Alopezie), das Kongenitale Vestibularsyndrom, die Hüftgelenksdysplasie und die Von-Willebrand-Krankheit. Die hohe Neigung zu Erbkrankheiten des Dobermanns führte im Volksmund zu der Redewendung: „Irgendwann trifft es jeden Dobermann“. Allerdings ist nicht jede Erbkrankheit beim Dobermann gleich lebensgefährlich. Die Hüftgelenksdysplasie geht zum Beispiel nur mit einer Fehlstellung der Hüftgelenke einher. Die Erbkrankheiten können vom Tierarzt erkannt und mit Therapien zum Beispiel mit Tabletten behandelt werden.

Dobermans Aggressive Sweats

Dobermans Aggressive Sweatshirt Death Riders Bikermotiv
Details

Dobermans Aggressive Sweatshirt Death Riders. Das Sweat hat auf der Frontseite einen Initalien Schriftzug und einen grossen Death nRiders Skull Motiv Druck.
Motiv Druck auf dem Rücken:Death Riders Dobermans Motorcycle -

100% Baumwolle

lieferbare Größen: L XXL
Preis: 44.90
49.90 €
jetzt 10 % billiger
Größe: Farbe:schwarz






Ultrasversand der Online Shop für Ultras, Hooligans und Fussballfans

Ultrasversand ist ein Onlineshop spezialisiert auf die Bedürfnisse von Fußballfans und den Hardcore Fraktionen der Ultras und Hooligans. Das Sortiment des Shops umfasst Kleidung, Schuhwerk und Zubehör. Wir bieten viele namhafte Brands an, so zum Beispiel: PG Wear, New Balance, Hooligan Streetwear, Lonsdale London, Label 23, Everlast, NFNN No Face no Name, Yakuza, Jetlag Jeans, Alpha industries, Pit Bull Germany und Westcoast, Black Brain, Eastfight und AC13. Auch viele „no Name“ Produkte gehören zum Sortiment, so zum Beispiel  bedruckte Bekleidung und andere Fanartikel welche mit Fun-, A.C.A.B.-, 1312-,Fußball- und Pyro Motiven veredelt sind. Beliebt sind auch diverse Aufkleber, welche zum Teil kostenlos einer Bestellung beigelegt werden. Aufklebermotive wären zum Beispiel: ACAB, pro Pyro, Ostdeutschland, anti Cops, gegen Stadionverbote und viele mehr.

Shop in Shop

Der Onlineshop gliedert sich in mehrere Untershops, einem Fußball Fanshop, einen ACAB/1312 Shop, einen Lonsdale London Shop, einen Alpha Ind. Shop, einen Everlast Shop, einen Yakuza Shop, einen New Balance Shop und einen Ostdeutschland Shop.  Alle Shops haben diverse Unterkategorien. Die Angebotsvielfalt ist fast unüberschaubar, für spezielle Wünsche und ein gutes Suchergebnis empfehlen wir die shopinterne Suche zu nutzen.

PGWear Fußballfankleidung

Von PGwear führen wir mit Fußball oder ACAB Motiven bedruckte T-Shirts, Ninja  Hoodies, Ninja Jacken, Sturmhauben, Sonnenbrillen, Gürteltaschen, Stoffgürtel, Mützen und Schlüsselanhänger. PG Wear  hat sich in den letzten Jahren einen guten Ruf in den Ultras Szenen als Lieferant von hochwertiger Kleidung erarbeitet. Das Sortiment von PGwear ist mitlererweile sehr umfangreich von der Mütze bis zur Hose bekommt man fast alles was der Fußballfan  für einen stilgerechten Stadionbesuch braucht. Die PGwear T-Shirts sind hochwertig verarbeitet und mit aufwendigen Aufdrucken veredelt, die Motive reichen von Pro Pyro Motiven über ACAB/1213 Motiv bis zu Funmotiven. Die Ninja Hoodies von PG Wear sind meist mit einer herausnehmbaren Sturmhaube ausgestattet, es gibt die Ninjas als Kapuzensweatshirt oder Kapuzenjacke mit durchgehendem Reißverschluss. Die Ninja Hoodys haben einige nützliche Taschen, welche meist mit einem Klettverschluss oder Reißverschluss verschlossen werden können. PGwear Sturmhauben/Balanklavas/Ninjamasken führen wir in unterschiedlichsten Farbvarianten, fast jede Vereinsfarbvariante ist dabei.

New Balance Schuhe

Von New Balance haben wir vorrangig Laufschuhe für Damen und Herren im Programm, hauptsächlich den Style M574. Der US amerlkanische  Brand New Balance ist einer der ältesten und größten Sportschuhhersteller weltweit. New Balance Laufschuhe sind seit Ewigkeiten beliebte Schuhe bei Fußballfans, Ultras und auch Hooligans.

Hooligan Streetwear

Bei Hooligan Streetwear handelt es sich um einen Fashion Brand aus Frankfurt/ Main. Hooligan Streetwear stellt Markenkleidung für die Hooligan Szene her.

Lonsdale London

Lonsdale London ist eine Kampfsportmarke speziell für den Boxsport. Seit 1960 wird in London Funktionskleidung und Fashion für den Brand Lonsdale London designt.

Label23 Boxing Connection

Bei Label 23 handelt es sich um einen Brand aus dem ostdeutschen Cottbus. Mit dieser Marke supportet man die Kampfsportszene, Boxen, Freefight und auch MMA. Das Sortiment umfasst neben T-Shirts, Sweatshirts und Kapuzensweatshirts auch Shorts, Badehosen und Windjacken.

EVERLAST

Everlast ist eine der ältesten Kampfsportmarken der Welt. Seit 1910 in New York  designt. Im Ultrasversand findet ihr von Everlast vorwiegend modische Textilien.

NFNN No Face No Name

NFNN ist ein ostdeutscher Brand, welcher vorwiegend Ninja Hoodies produziert.

YAKUZA

Yakuza ist ebenfalls ein ostdeutsches Label aus dem sächsischen Bautzen. Provokante Prints sind das Markenzeichen von Yakuza.

Jet Lag Jeans

Jet Lag ist ein Fashion Brand welcher besonders für seine funktionalen und haltbaren Hosen bekannt ist. Jet Lag stellt vorwiegend Cargohosen und Cargoshorts her.

Black Brain

Black Brain ist ein italienisches Label aus Verona, welches vorwiegend Textilien für die Ultras- und Hooligan Szene vertreibt.

Alpha Industries

Alpha Industries ist ein US amerikanischer Brand, welcher  für seine hochwertigen Fliegerjacken bekannt ist.

AC13

AC13 ist eine kroatische Marke mit Stammsitz in Zagreb. AC13 stellt Fanstuff für die Ultras Szene her. Vorwiegend bedruckte T-Shirts mit Ultras- Fun-  oder ACAB Motiven.

Pit Bull Germany

Pit Bull Germany ist ebenfalls ein in Frankfurt / Main ansässiges Unternehmen. Pit Bull stellt vorwiegend bedruckte Textilien mit Pit Bull Motiven her. Es ist ein Old School Brand aus den 90ern.

Was sind Hooligans?

Hier die offizielle Definition laut Duden und anderer Internetquellen:  Als Hooligan (engl. „Rowdy“, „Rabauke“) wird im deutschen Sprachgebrauch eine Person bezeichnet, die vor allem im Rahmen bestimmter Großereignisse wie z.B. Fußballspielen durch aggressives Verhalten auffällt. Der Duden, der den Begriff 1991 aufnahm, definiert Hooligan als „meist im Gruppenverband auftretender Jugendlicher, dessen Verhalten von Randale und gewalttätigen Übergriffen bei öffentlichen Veranstaltungen (z. B. Fußballspielen) gekennzeichnet ist“. Verwendet wird auch das Kurzwort Hool insbesondere im Jargon sowie Hooliganismus für die Gesamtheit des Phänomens („Rowdytum“).


Definition des Begriffs Hooligan:
Mit dem Begriff „Hooligans“ werden meist  Männer bezeichnet, die sich in Gruppen im Umfeld von Fußballspielen oder anderen Großereignissen Schlägereien mit rivalisierenden Gruppen oder auch mit Sicherheitskräften wie der Polizei liefern. Diese können sich spontan beim Aufeinandertreffen der Gruppen bilden, finden teilweise aber auch organisiert an abgesprochenen Orten statt. Häufig gehen sie mit massiven Formen des Vandalismus sowie auch mit Gewalt gegen unbeteiligte Dritte einher. Die Beteiligten selbst betonen den Nervenkitzel und sehen ihr Verhalten eher als „Wettstreit unter harten Männern. Zudem spiele das besondere Erleben in der Gruppe, das Zusammengehörigkeitsgefühl, gegenseitige Anerkennung und auch Machterleben eine Rolle. Historisch fanden bereits seit dem Mittelalter gewalttätige Ausschreitungen unter Zuschauern von Wettkämpfen statt sowie im organisierten Fußball bereits zu Anbeginn seiner Geschichte. Gelegentlich kommt es auch bei anderen Sportarten wie Eishockey, Rugby, Cricket oder American Football zu gewalttätigen Ausschreitungen im Publikum, jedoch am häufigsten im Kontext des Kulturphänomens Fußball.
Die Hooligan-Bewegung stammt ursprünglich aus England und hat sich schnell ausgebreitet. In den 1950er und 1960er Jahren war dieses Rowdytum in Großbritannien auch bei Tanzveranstaltungen in Großstädten weit verbreitet. Die ersten Fälle randalierender Hooligans gehen bis ans Ende des 19. Jahrhunderts zurück. In der Fußball-Fankultur sind Hooligans von „normalen“ Fans und Ultras zu unterscheiden, da sie Gewalt „kultivieren“.

Also kurz gesagt: nette Jungs von Nebenan, welche sich gut Kleiden und noch Zuschlagen können.

Was ist eigentlich ein Hooligan Shop?

Nein Hooligans kann man da keine kaufen oder mieten. Wäre natürlich eine Marktlücke aber in Deutschland sicherlich wie vieles verboten. In einen Hooligan Shop kann man ganz einfach gesagt Bekleidung und Zubehör für Hooligans bzw. Hardcore Fußballfans kaufen. Halt fast alles für die „Dritte Halbzeit“ . Von sau teurer Markenkleidung bis zum Fanschal. Halt alles was Kategorie C Fans so vor während und nach dem Spiel brauchen. Allzu viele spezielle Hooligan Shops gibt es allerdings nicht.

Was sind Ultras bzw. was ist die Ultrabewegung?

Die Ultra-Bewegung bezeichnet ursprünglich eine besondere Organisationsform für fanatische Anhänger einer Fußballmannschaft. Mittlerweile gibt es aber auch in anderen Sportarten Ultra-Gruppen. In der Regel fühlen sie sich als Kern der jeweiligen Fans. Die meisten Ultra-Gruppen haben Vertreter, die im Namen der Gruppe mit dem unterstützten Verein kommunizieren, zum Beispiel um Lagerräume für Fahnen oder Eintrittskarten für Auswärtsspiele zu organisieren.

Die Ultras-Szene ist eine heterogene Bewegung. Es gibt große nationale Unterschiede und auch zwischen den jeweiligen Szenen unterscheiden sie sich teils hinsichtlich der Altersstruktur, der Art der Unterstützung, der politischen Überzeugungen und der Akzeptanz von Gewalt.

Bei Ultras handelt es sich um fanatische Anhänger, deren Ziel es ist, ihren Verein „immer und überall bestmöglich zu unterstützen“. Neben der akustischen Unterstützung, die sehr häufig von einem sogenannten Capo (von italienisch il capo für Haupt oder Anführer) mittels Megafon koordiniert und durch Trommeln begleitet wird, legen Ultras auch viel Wert auf optische Hilfsmittel wie Konfettiregen, bengalische Feuer und Fahnenmeere. Außerdem kreieren, finanzieren und organisieren die Ultras farbige Choreographien. Bei diesen Choreographien bereiten die Ultras Materialien vor, die zu Spielbeginn an alle Zuschauer (auch Nicht-Ultras) eines Stadionbereiches ausgegeben werden und die durch gleichzeitiges Hochhalten z. B. ein großflächiges Vereinswappen ergeben. Oft werden auch Überrollfahnen oder Wurfrollen verwendet. Unterstützung durch Sponsoren oder Vereine wird meist strikt abgelehnt. Ultras finanzieren sich größtenteils durch eigene Mitgliedsbeiträge und durch den Verkauf von selbst kreierten Fan-Artikeln. Ultras stehen bei Themen wie der Erhalt der Fan-Kultur und der Identität oft im Konflikt zu Entscheidungen der Verantwortlichen der Vereine, welche die Ultras als wirtschaftlich motiviert bewerten bzw. als „Kommerzialisierung des Sports“ kritisieren. Ein weiteres wichtiges Thema ist der Protest gegen das als Willkür und „Repression“ empfundene Vorgehen von Polizei und Ordnern gegen Fußballfans aller Couleur, oftmals mit Sprechchören wie z. B. „All Cops Are Bastards – A.C.A.B.!“ oder in mit „Fußballfans sind keine Verbrecher“. Besonders bei diesem Thema gibt es einen großen Zusammenhalt zwischen Ultra-Gruppierungen eigentlich rivalisierender Vereine. Protestaktionen richten sich auch gegen die den Ultras zufolge oft ungerechtfertigten Stadionverbote.

Was ist ein Ultras Shop?

Auch hier kann man sich keine Ultras oder Fußballfans kaufen. In einem Ultras Shop oder Ultras Versand kann man Fanartikel käuflich erwerben. So zum Beispiel bedruckte Textilien wie T-Shirts, Sweatshirts, Kapuzensweatshirts aber auch Vereinsfahnen, Fanschals und Aufnäher. Pyrotechnik, Bengalos e.t.c. sind leider in Deutschland fast nicht legal erhältlich. Für Pyro muß man auf Ultras Shops im europäischen Ausland ausweichen. In Polen gibt es zum Beispiel Ultras Shops und Versände, welche Pyrotechnik im Sortiment haben.